Krankheiten

Nabelbruch

Pin
Send
Share
Send
Send


Carola Felchner

Carola Felchner ist freie Autorin in der lifelikeinc.com und geprüfte Trainings- und Ernährungsberaterin. Sie arbeitete bei verschiedenen Fachmagazinen und Online-Portalen, bevor sie sich 2015 als Journalistin selbstständig machte. Vor ihrem Volontariat studierte sie in Kempten und München Übersetzen und Dolmetschen.

Mehr über die lifelikeinc.com-ExpertenEntsteht eine Lücke in den Bindegewebshüllen der Bauchwand, speziell im Bereich des Bauchnabels, spricht man von einem Nabelbruch. In der Medizin heißt dieses Phänomen auch Nabelhernie oder Umbilikalhernie (lat. Hernie = Bruch). Ein Nabelbruch macht sich durch eine Vorwölbung im Nabelbereich bemerkbar und verursacht oft keine Beschwerden. Manchmal schieben sich aber Teile von Bauchorganen durch die Nabelbruch-Spalte und werden eingeklemmt. Das löst heftige Bauchschmerzen aus. Lesen Sie hier mehr über Symptome, Ursachen, Behandlung und Prognose von Nabelbruch!

ICD-Codes für diese Krankheit: ICD-Codes sind international gültige Verschlüsselungen für medizinische Diagnosen. Sie finden sich z.B. in Arztbriefen oder auf Arbeitsunfähigkeits-bescheinigungen. K42ArtikelübersichtNabelbruch

  • Beschreibung
  • Behandlung
  • Nabelbruch: OP
  • Symptome
  • Ursachen
  • Nabelbruch beim Baby
  • Untersuchungen & Diagnose
  • Vorbeugung

Kurzübersicht

  • Was ist ein Nabelbruch? Lücke im Bauchbindegewebe im Nabelbereich
  • Symptome: Schwellung oder Vorwölbung in der Nabelgegend; bei eingeklemmten Organen Schmerzen, ggf. Blut im Stuhl, evtl. allgemeine Anzeichen wie Fieber, Übelkeit, Herzrasen
  • Ursachen: Kombination aus Schwachstelle des Bindegewebes und erhöhtem Innendruck des Bauchraums; begünstigt durch Übergewicht, Schwangerschaft, schweres Heben, Husten oder bestimmte Krankheiten wie Bauchwassersucht
  • Diagnose: Tastuntersuchung, ggf. Ultraschall
  • Behandlung: Nabelbruch heilt bei Kindern oft von selbst aus. Bei Erwachsenen ist meist eine Operation nötig.
Zum Inhaltsverzeichnis

Nabelbruch: Beschreibung

Beim Nabelbruch (Bauchnabelbruch) bricht nicht der Nabel, wie ein Knochen brechen würde, auch wenn der Name das vermuten lässt. Es entsteht dabei vielmehr eine Lücke oder ein Riss in der sogenannten Bauchwandfaszie im Nabelbereich. Das ist die Bindegewebshülle (Muskelhaut), welche die Bauchwand stabilisiert. Der Nabelbruch zählt zu den sogenannten äußeren Hernien. Das sind "Brüche" der Bauchwand. Daneben gibt es auch innere Hernien wie etwa den Zwerchfellbruch (Zwerchfellhernie).

Video: Mein Nabelbruch. OP. Heilung etc. (August 2020).

Pin
Send
Share
Send
Send