Krankheiten

Milzriss

Pin
Send
Share
Send
Send


Als Milzriss (Milzruptur) bezeichnet man einen Riss durch das Gewebe oder die Kapsel der Milz. Ursache dafür sind vor allem stumpfe Bauchverletzungen. Ein Milzriss ist ein akuter Notfall, der schnellstmöglich behandelt werden muss. Lesen Sie hier alles zu Symptomen, Diagnostik und Therapie des Milzrisses!

ICD-Codes für diese Krankheit: ICD-Codes sind international gültige Verschlüsselungen für medizinische Diagnosen. Sie finden sich z.B. in Arztbriefen oder auf Arbeitsunfähigkeits-bescheinigungen. S36ArtikelübersichtMilzriss

  • Beschreibung
  • Symptome
  • Ursachen und Risikofaktoren
  • Untersuchungen und Diagnose
  • Behandlung
  • Krankheitsverlauf und Prognose

Milzriss: Beschreibung

Die Milz ist das bei einem Bauchtrauma am häufigsten verletzte Organ. In 30 bis 50 Prozent der Bauchtraumata ist die Milz betroffen.

Man unterscheidet eine einzeitige und zweizeitige Milzruptur. Während bei einem einzeitigen Milzriss Kapsel und Gewebe der Milz gleichzeitig reißen, ist bei einer zweizeitigen Milzruptur zunächst nur das Milzgewebe verletzt, und der gefürchtete Riss der Kapsel erfolgt Stunden bis Wochen später.

Milz: Anatomie und Funktion

Die Milz ist ein Organ im linken Oberbauch unter den Rippen in der Nähe von Magen, Niere und Darm. Sie ist von einer bindegewebigen Kapsel umgeben. Einige Menschen haben eine kleine zusätzliche Milz (Nebenmilz). Die Hautaufgabe der Milz ist die „Filtration“ des Blutes zur immunologischen Überwachung sowie der Abbau von roten Blutkörperchen und Blutplättchen. Aufgrund dieser Aufgaben sind die speziellen Blutgefäße der Milz immer reichlich mit Blut gefüllt.

Zum Inhaltsverzeichnis

Milzriss: Symptome

Eines der häufigsten Milzriss-Symptome ist ein (Druck)Schmerz im linken Oberbauch, der auch in die linke Flanke und die linke Schulter (Kehr-Zeichen) ausstrahlen kann. Je nach Ausmaß der Milzruptur kann die Bauchdecke sehr schmerzempfindlich und hart sein. In schweren Fällen kann es auch zu Atemnot, Schockzuständen mit niedrigem Blutdruck und einer hohen Herzfrequenz sowie Kollaps bis hin zu einem Herzkreislaufstillstand kommen.

Wenn der Milzriss durch ein Trauma bedingt ist, fallen Prellmarken im linken Oberbauch oder auch Brüche der Rippen in diesem Bereich auf. Bei einem Verkehrsunfall kann ein Bluterguss entlang des Sicherheitsgurtes im linken Oberbauch auf ein starkes Trauma der Milz hinweisen.

Handelt es sich um einen sogenannten zweizeitigen Milzriss, so kann der anfängliche Schmerz zunächst abklingen, um nach einer Pause („stilles Intervall“) erneut (verstärkt) wiederzukehren.

Zum Inhaltsverzeichnis

Milzriss: Ursachen und Risikofaktoren

Die häufigste Ursache für einen Milzriss ist trotz des Schutzes durch die Rippen eine stumpfe Bauchverletzung. Ein derartiger Milzriss tritt meist bei Verkehrsunfällen auf. Aber auch bei Sturzereignissen aus großer Höhe und bei Sportarten wie Skifahren, Snowboard-Fahren und Mountainbike kann es zu einem Milzriss kommen. Ein häufiger Unfallmechanismus ist zum Beispiel der Sturz über den Fahrradlenker.

Bei Kindern sind die Rippen noch weicher und die Bauchmuskeln schwächer als bei Erwachsenen, wodurch eine erhöhte Verletzungsgefahr besteht. Insbesondere der Anschnallgurt im Auto kann durch den festen Zug bei einem Verkehrsunfall einen Milzriss auslösen. Bei Kindern sollte bei entsprechendem Verdacht aber auch an eine Kindesmisshandlung als Ursache für den Milzriss gedacht werden.

Ein wichtiger Risikofaktor für eine verstärkte Blutung bei einem Milzriss ist eine blutverdünnende Behandlung, wie sie bei bestimmten Herzrhythmusstörungen, Thrombosen oder auch mechanischem Herzklappenersatz eingesetzt wird.

Ein nicht-verletzungsbedingter Milzriss kann verschiedene Ursachen haben. Meist führt die zugrundeliegende Krankheit zunächst zu einer Vergrößerung der Milz, was die Spannung der Milzkapsel erhöht. Dadurch besteht wiederum ein erhöhtes Risiko für einen spontanen Milzriss.

Infektionen

Das Pfeiffersches Drüsenfieber (auch infektiöse Mononukleose genannt) ist eine viral bedingte, grippeartige Erkrankung, die in seltenen Fällen durch eine Milzvergrößerung zu einem spontanen Milzriss führen kann. Um dies zu verhindern wird Patienten eine Sportpause für vier bis sechs Wochen empfohlen.

Andere Infektionen mit einem Risiko für einen Milzriss sind unter anderem Malaria und Typhus.

Entzündungen

Auch schwere oder langwierige Entzündungen können durch die Hochregulation des Immunsystems zu einer Milzvergrößerung führen. Dazu gehören chronische Bauchspeichel- und Leberentzündungen, autoimmune Erkrankungen und Amyloidosen. Amyloidosen sind meist den ganzen Körper betreffende Ablagerungen von krankhaft veränderten Eiweißen.

Tumor

Die Milz kann von Krebserkrankungen betroffen sein. In den meisten Fällen handelt es sich um Tumoren des blutbildenden Systems wie Lymphome (Non-Hodgkin-Lymphom etc.) oder Leukämien (akute oder chronische myeloische Leukämie etc.). Seltener sind Gefäßtumoren (Angiosarkome) oder Tochtergeschwülste von Tumoren (Metastasen).

Erkrankungen des Bluts

Die Milz ist verantwortlich für den Abbau von Blutzellen. Daher ist sie bei den meisten Erkrankungen des Bluts mitbetroffen. Werden zum Beispiel Blutplättchen im Rahmen des Morbus Werlhof (ITP) durch das eigene Immunsystem verstärkt markiert und angegriffen, baut die Milz diese ab. Durch die dadurch erhöhte „Belastung“ der Milz vergrößert sie sich. Ähnlich ist dies bei den sogenannten hämolytischen Anämien - Formen von Blutarmut, die auf einer vermehrten Zerstörung von roten Blutkörperchen beruhen.

Angeborene und strukturelle Ursachen

Auch Störungen des Milzaufbaus, die zum Beispiel zu einem Blutrückstau führen, können Milzvergrößerung und Milzriss nach sich ziehen. Dazu zählen oft angeborene Tumoren der Blutgefäße (Hämangiome) oder Zysten der Milz. Derartige Tumoren können massive Blutungen und damit einen Milzriss verursachen.

Ist die Milz zu locker im umliegenden Gewebe verankert, kann es leichter zu einem Milzriss sowie zu Verdrehungen und Störungen des Blutflusses in den Gefäßen kommen. Die Milz kann auch durch eine Schwangerschaft oder durch einen Blutrückstau aufgrund von Lebererkrankungen (portale Hypertension) belastet werden.

Operationen am Bauch

Bei Bauchoperationen besteht ein Verletzungsrisiko für die Milz oder deren Gefäße. Wie hoch das Risiko für einen Milzriss während einer Operation ist, hängt von vielen Faktoren ab. Dazu zählen vor allem die individuelle Anatomie, die Nähe des Operationsgebiets zur Milz und auch die Erfahrung des Operateurs. Bei einer schweren Milzverletzung im Rahmen einer Operation kann es notwendig sein, die Milz sofort zu entfernen, falls dem Operateur eine konservative Behandlung nicht erfolgsversprechend erscheint.

Zum Inhaltsverzeichnis

Milzriss: Untersuchungen und Diagnose

Spezialisten für eine Milzruptur sind Chirurgen. Der Verdacht auf einen Milzriss ist eine Notfallsituation und sollte schnellstmöglich untersucht werden. Daher sollte vor allem bei Verletzungen, die den linken Oberbauch betreffen, der Rettungsdienst alarmiert werden. Mit Hilfe einer Monitorüberwachung sollten Herzfrequenz und Blutdruck in der akuten Phase kontinuierlich beobachtet werden, um die Kreislaufstabilität einschätzen zu können. Der Arzt wird unter anderem folgende Fragen stellen:

  • Haben Sie kürzlich eine Bauchverletzung erlitten (etwa einen Schlag)?
  • Verspüren Sie einen Schmerz im Bauchraum?
  • Hatten Sie Fieber oder fühlen Sie sich krank?
  • Haben Sie Vorerkrankungen?
  • Welche Medikamente nehmen Sie ein?

Danach wird der Arzt den Patienten sorgfältig untersuchen, vor allem Herz, Lunge und Bauch. Nach einem Unfall wird auf Prell- und Gurtmarken und andere äußere Zeichen einer Verletzung geachtet. Als typisch für einen Milzriss gilt neben dem Bauchschmerz ein Schmerz in der linken Schulter. Zusätzlich kann in manchen Fällen ein Schmerz bei Druck auf den linken seitlichen Hals ausgelöst werden (Sägesser-Zeichen).

Ultraschall

Die Ultraschalluntersuchung ist im Notfall die schnellste und einfachste Methode, um eine akute Blutung in der Bauchhöhle auszuschließen (FAST-Sono). Im Zweifelsfall sollte der Ultraschall regelmäßig wiederholt werden. Kontrastmittelgabe während der Ultraschalluntersuchung kann die Genauigkeit der Diagnose verbessern.

Video: Mein heftigster Sturz + Milz Riss + Notoperation (August 2020).

Pin
Send
Share
Send
Send