Krankheiten

Kehlkopfkrebs

Pin
Send
Share
Send
Send


Bei Kehlkopfkrebs (Larynxkarzinom) haben sich bösartige Tumore am Kehlkopf gebildet. Er gehört mit zu den häufigsten Tumorerkrankungen des Halses in Deutschland und befällt vor allem Männer. Symptome und Therapie unterscheiden sich je nach Lage und Art des Tumors. Lesen Sie hier alles Wichtige zu Ursachen, Therapie und Prognose bei Kehlkopfkrebs.

ICD-Codes für diese Krankheit: ICD-Codes sind international gültige Verschlüsselungen für medizinische Diagnosen. Sie finden sich z.B. in Arztbriefen oder auf Arbeitsunfähigkeits-bescheinigungen. C32ArtikelübersichtKehlkopfkrebs

  • Beschreibung
  • Symptome
  • Ursachen und Risikofaktoren
  • Untersuchungen und Diagnose
  • Behandlung
  • Krankheitsverlauf und Prognose

Kehlkopfkrebs: Beschreibung

Der Begriff Kehlkopfkrebs bezeichnet eine bösartige Wucherung im Kehlkopf. Der Kehlkopf ist ein Organ im Hals, das die Luft- und die Speiseröhre voneinander trennt und mit dessen Hilfe die Stimme produziert wird. In der Fachsprache wird der Kehlkopf Larynx genannt; Kehlkopfkrebs heißt daher auch Larynxkarzinom oder bösartiger Larynxtumor.

Je nachdem, welche Teile am Kehlkopfkrebs-befallen sind, unterscheidet man verschiedene Tumorformen:

  • Supraglottische Karzinome: oberhalb der Stimmlippenebene; über 30 Prozent aller Fälle von Kehlkopfkrebs.
  • Glottische Karzinome: auf der Stimmlippenebene (Stimmbandkarzinom); über 65 Prozent aller Fälle von Kehlkopfkrebs.
  • Subglottische Karzinome: unterhalb der Stimmlippenebene; weniger als 1 Prozent aller Fälle von Kehlkopfkrebs.

Als bösartiger Tumor dringt das Larynxkarzinom in das das umliegende gesunde Gewebe ein (Infiltration) und zerstört es. Außerdem kann Kehlkopfkrebs Absiedlungen (Metastasen) an anderen Körperstellen bilden, allerdings erst im fortgeschrittenen Stadium.

Kehlkopfkrebs betrifft vorwiegend Männer ab dem 50.Lebensjahr. Weil Rauchen die Hauptursache der Erkrankung ist und der Anteil der Raucherinnen in Deutschland steigt, erkranken aber auch zunehmend Frauen an Kehlkopfkrebs. Schätzungsweise gibt es pro Jahr etwa 3.500 Neuerkrankungen bei den Männern und 500 Neuerkrankungen bei den Frauen.

Obwohl Kehlkopfkrebs zu den häufigsten Tumoren im Halsbereich zählt, ist die Zahl der Todesfälle durch diese Krebsart gering. Bei den Männern macht Kehlkopfkrebs etwa 1,5 Prozent aller krebsbedingten Todesfälle aus; bei den Frauen nur ein Prozent.

Zum Inhaltsverzeichnis

Kehlkopfkrebs: Symptome

Alles Wichtige zu den typischen Anzeichen von Kehlkopfkrebs lesen Sie im Beitrag Kehlkopfkrebs - Symptome.

Video: Kehlkopfkrebs - Kopf-Hals Tumorzentrum (August 2020).

Pin
Send
Share
Send
Send